Lebenslauf

09/2011 - 06/2019 

Schule allein reicht eben nicht.

Nennenswerte Eckpunkte aus meinem Lebenslauf findet man als erstes wohl hier: in meiner ehemaligen Schule, dem Tassilo-Gymnasium in Simbach am Inn. Engagiert habe ich mich schon immer gerne. Ich mochte das Gefühl, etwas bewegen zu können, ein Teil eines größeren Projektes zu werden und damit mitgestalten und Einfluss nehmen zu können.

Meine schulischen Projekte
Chefredaktion der Schülerzeitung "Tintenfass" | Projektleitung "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage" | Gewinn eines bayerischen Existenzgründungswettbewerbs mit dem Unternehmen "FitKids - Fitnesszentrum für adipöse Kinder und Jugendliche"

10/2017 - 06/2019

Akademien-Run

Irgendwann hat mich meine Neugierde - gepaart mit dem ein oder anderen Starthilfe-Arschtritt durch vertraute und ambitionierte Lehrkräfte - auch über den schulischen Tellerrand hinaus blicken lassen. So habe ich mit 15 Jahren begonnen, mich auch außerschulisch zu engagieren und an einer Vielzahl bundesweiter Veranstaltungen der Kategorie "Jugendförderung" teilzunehmen. Thematisch bewegten sich diese Akademien meist in den Schnittstellen der Themenfelder Politik, Wirtschaft und Philosophie.

Beispiele
Simulation Europäisches Parlament | Young Leaders Akademie | Young Leaders Medien-Workshop | Agora Akademie | Zeppelin Universität Schülerakademie | Young Leaders Philosophie Akademie | Jugend und Parlament

05/2018 
Einstieg in die Politik

Als ich dann schon einiges über Politik und Gesellschaft in meinen Schüler-Akademien gelernt habe, wollte ich auch irgendwann selbst anpacken und mich in das Gewusel der Realpolitik hinein werfen. Nach einem kurzen Abgleich meiner eigenen Mentalität (selbstbestimmtes Leben, Unabhängigkeit, Freiheit, ...) habe ich mich bei den Jungen Liberalen, die Jugendorganisation der Freien Demokraten, wiedergefunden.

Meine Ämter
10/2018-10/2019 Beisitzerin für Programmatik im Landesvorstand der Jungen Liberalen Bayern
10/2018-10/2019 Stellvertretende Landesvorsitzende für Programmatik der Liberalen Schüler Bayern
07/2018-09/2020 Stellvertretende Kreisvorsitzende für Programmatik der Jungen Liberalen Dingolfing-Landau / Rottal-Inn

09/2017 - 07/2019

Oberstufe, Politik, Persönliches Wachstum

Meine neue Leidenschaft, die Politik, habe ich mit zunehmender Zeit immer intensiver betrieben und immer mehr habe ich mich auf die realpolitischen Bühnen begeben - wie hier zu sehen, ein kleiner Abstecher im Bundestag. Natürlich wieder im Rahmen eines Jugendevents, aber immerhin.
Auch habe ich in der Zeit mein Abitur absolviert, mich nebenbei im Altenheim engagiert und mich so zum ersten Mal in pflegerischer Tätigkeit geübt.

02/2018 - 08/2019

Blogging und Podcast-Hosting

Neben all diesen Dingen hatte ich trotzdem noch immer nicht das Gefühlt, genug eigenes auf die Beine gestellt zu haben. Da entschied ich mich kurzerhand einen Blog zu starten, ich nannte ihn kreativerweise "Eskaper" (...wegen SKAPEtze...). Dort habe ich mich dann auf Deutsch, teilweise auf Englisch, am Blogpost-Schreiben versucht. Das gelang mir auch relativ gut, Eskaper hatte zwischenzeitlich mehrere tausend Leser zu verzeichnen. Ende des Jahres 2018 eröffnete ich auch einen Podcast, der sich zuerst ausschließlich um "Künstliche Intelligenz" drehte und im Inhalt dann immer allgemeiner zukunftsträchtige Themen behandelte. Zuletzt trug die Podcast-Show den Titel "Fascinated by Future with Lea Skapetze". Die ausschließlich in englischer Sprache verfassten Folgen sind auch heute noch auf allen Plattformen, auf denen es Podcasts gibt, verfügbar. Der Blog wurde von mir zwischenzeitlich deaktiviert. Samples meiner Blogartikel finden sich in Teilen jedoch auch hier auf dieser Website wieder.

09/2019 - 08/2020

Gap Year - Fahrgleiswechsel

Mit Ende der Schulzeit kam dann die große Frage: Abi und dann? Ich hatte große Pläne, Visionen, Vorstellungen: Eine Weltreise sollte es werden.
Zum Zeitpunkt als ich die Reise antrat kannte ich mich jedoch noch nicht ausreichend genug, als dass ich gewusst hätte, dass das Solo-Backpacking nicht zu meinen persönlichen Stärken gehört. Letztlich gelang es mir in meinem dann schon angebrochenen "Gap-Year" doch noch einiges von der Welt zu sehen. Mich verschlug es schließlich für einen Monat nach Thailand und Laos sowie einen weiteren nach Peru und Ecuador. 
Die restlichen neun Monate des Jahres arbeitete ich im psychosomatischen AMEOS Klinikum Inntal. Dort war ich im Rahmen meines Bundesfreiwilligendienstes in verschiedensten Bereichen, vom Schreibdienst über die Station selbst bis hin zur hauseigenen KiTa, eingesetzt.
Insgesamt betrachtet handelte es sich trotz verpatzter Weltreise um das "Erfahrungs-bereicherndste" Jahr meines Lebens, woraufhin sich auch in vielerlei Hinsicht ein Fahrgleiswechsel vollzog.

10/2020 - heute

Medizinstudium, Politik, Autorentätigkeit

Ich entschloss mich schließlich nach meinem Jahr "Auszeit" dazu das Studium der Humanmedizin an der LMU München in Angriff zu nehmen.
In diesem Rahmen startete ich zudem meine freiberufliche Autorentätigkeit. Auch mein politisches Engagement bei den Jungen Liberalen nahm ich nach einem Jahr Pause wieder auf.